Am 15. April schaltet die Bundesregierung die letzten drei Kernkraftwerke in Deutschland ab.

Der klimapolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Karsten Hilse, sagt dazu:

„Die Kernkraftwerke in Deutschland waren und sind die sichersten Kernkraftwerke der Welt. Ohne Not und ohne hinreichende Begründung verabschiedet sich Deutschland von der sichersten, effizientesten, platzsparendsten und zudem noch emissionsarmen Form der Stromproduktion. Fast alle Industriestaaten der Erde nutzen Kernkraft, verlängern die Laufzeiten ihrer KKW beziehungsweise bauen neue Kernkraftwerke. Nur der energiepolitische Geisterfahrer Deutschland verteufelt diese moderne Technologie und setzt stattdessen auf ineffiziente, unzuverlässige und riesige Mengen an Ressourcen und Platz fressende sogenannte erneuerbare Energien. Allein um die Menge an Strom zu produzieren, die die drei Kernkraftwerke zur Verfügung stellen, bräuchte man 10.000 Windindustrieanlagen – mal davon abgesehen, dass diese nur bei Wind Strom produzieren. Absurd wird es, wenn Habeck sagt, dass es in Ordnung sei, die Kernkraftwerke in der Ukraine könnten weiterlaufen – sie seien nun mal da – und die Kernkraftwerke in Deutschland, die viel höhere Sicherheitsstandards haben, abgeschaltet werden müssen.“

Karsten Hilse, MdB

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *