Letzten Freitag wurde am Hauptmarkt in Bautzen im Rahmen des Festivals “Bouncen in Bautzen” der erste Bautzener Noteingang eröffnet. 

Menschen in Not zu helfen ist richtig. Jedoch missbraucht der Bautzener Verein “Keep Together” eine gute Idee für seine eigene politische Agitation. 

Der Ruf der Stadt Bautzen wird durch die Aktion wissentlich geschädigt, weil pauschal von angeblich rechter Gewalt in der Stadt gesprochen wird und `gerade hier ein solches Projekt notwendig´ wäre. Es gibt keine Statistik, die rechte Gewalt in Bautzen hervorhebt. Daher widersprechen wir der Stigmatisierung Bautzens durch den Verein. 

Wenn „Noteingänge“ gebraucht werden, dann sollten sie für alle Bürger offen stehen. Beispielsweise auch für junge Mädchen oder Frauen, welche sich von aggressiven jungen Männern belästigt fühlen und sich fürchten. 

Bautzen ist keine rechte Stadt und das Schutzbedürfnis gilt grundsätzlich für alle Bürger. Daher lehnt der AfD-Kreisverband Bautzen die politische Botschaft des Bautzener Verein “Keep Together” ab. 

Inwieweit Steuergelder für diese links-politische Diffamierung der Stadt Bautzen verwendet werden, werden wir als AfD prüfen.

Betreff:
https://www.saechsische.de/bautzen/noteingang-stadtapotheke-bautzen-keep-together-5881553-plus.html

Bild: Screenshot Facebook


Frank Peschel
Vorsitzender AfD-Kreisverband Bautzen
11. Juli 2023

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *